Baby Gesundheit NORDKINDSKÖPFCHEN Thoughts

Stutenmilch | Nahrungsmittel, Beautyprodukt und Naturheilmittel

Kennt ihr den Blick: Dein Gegenüber schaut dich erst mit großen Augen an (denkt: „hab ich jetzt richtig gehört?“). Dann werden die Augenbrauen zusammengezogen (denkt: „wie melkt man denn ein Pferd?“) und danach werden die Augenbrauen hochgezogen (denkt: „ach, sowas gibt’s?“). Ich musste schon oft schmunzeln, wenn ich erzähle, dass ich auf einem Pferdehof lebe, dessen Besitzer ihre Stuten melken und man die Milch trinken kann. 

Stutenmilch als Muttermilchersatz?

Bevor ich auf den Haflingerhof zog, wusste ich nicht einmal, dass die Milch von Stuten überhaupt genießbar ist. Ich erfuhr nach und nach von den Besitzern und eigenen Recherchen, was man alles aus dieser Milch herstellen kann und war völlig erstaunt darüber, dass auch Säuglinge mit Stutenmilch gefüttert werden. Denn was viele nicht wissen – Stutenmilch ist der Muttermilch sehr ähnlich. Die Meinungen, Babys damit zu füttern gehen sehr stark auseinander. Lediglich der Energiegehalt ist relativ niedrig und müsste durch einen Zusatz von 2,5% Keimöl ausgeglichen werden, wenn es als Muttermilchersatz bzw Zusatz in Frage kommt. Da diese Milch nachweislich sowieso eine positive Wirkung auf die Magen- und Darmflora hat, kann diese sogar bei Kindskoliken enorme Besserungen bringen. 

Sogar in einigen Krankenhäusern wird Stutenmilch bei Frühchen eingesetzt, wenn aus irgendwelchen Gründen die Fütterung mit Muttermilch nicht möglich ist. 

Aha?

Meine weiteren Recherchen haben mir immer wieder einen „Aha“-Effekt gebracht. So erfuhr ich außerdem, dass Stutenmilch gegen viele Erkrankungen helfen soll. Eine tolle Seite, die ich im Netz gefunden habe, ist www.stutenmilch.info. Auf dieser Seite findet man sehr viele Informationen über die Heilkräfte der Stutenmilch. Darunter zählen zum Beispiel Magen- und Darmstörungen, Durchfall/Verstopfung, Leberstörungen (Leberzirrhose), Hautprobleme (Akne, Neurodermitis, Schuppenflechte), Asthma, Krebstherapie (speziell bei Vor- und Nachsorge in Zusammenhang mit Chemotherapien), Rheuma und viele viele andere Krankheiten. Natürlich darf man nicht erwarten, dass man ein Glas Stutenmilch trinkt und sofort von Asthma, Hautprobleme oder Rheuma befreit ist. Doch die regelmäßige Einnahme von Stutenmilch ist nachweislich erfolgreich. Es würde den Rahmen meines Beitrages sprengen, wenn ich hier ausführlicher auf all die Heilwirkungen eingehen würde. Außerdem bin ich kein Arzt und kann hier nur Empfehlungen aussprechen. Mein Ziel mit diesem Beitrag ist es, dass Stutenmilch bekannter wird und dass sich mehr Menschen damit auseinandersetzen. Für den ein oder anderen könnte die regelmäßige Einnahme von Stutenmilch eine Alternative zu Medikamenten sein.

Mein persönliches Erlebnis mit Stutenmilch

Seit mein Sohn auf der Welt war, litt er unter Hautprobleme. Immer wieder tauchten an einigen Stellen des Körpers kleine, juckende Ekzeme auf. Weder Kinderarzt noch Hautarzt konnten helfen. Egal welche Cremes er verschrieben bekam, sie nützten nur kurz um die Beschwerden zu lindern, doch ganz weg bekam ich die Hautprobleme nicht. Selbst Kortisonsalbe, die er verschrieben bekam und ich aus lauter Verzweiflung auf die zarte Kinderhaut auftrug, brachten keine langfristigen Besserungen. Als ich auf den Pferdehof zog, erzählte ich der Inhaberin davon. Sie gab mir einige Pakete ihrer Milch mit, welche ich einfach mal meinem Sohn zu trinken geben sollte. Er rührte die Milch aber nicht an. Sie schmeckt anders als Kuhmilch und er weigerte sich die Milch zu trinken. Ich muss dazu sagen, dass mein Sohn einer von der Sorte ist -Was ich nicht kenne, das probier‘ ich auch nicht!-. Also beschloss ich beim nächsten Bad, ihm diese Milch einfach als Badezusatz in die Wanne zu schütten. Das machte ich bei zwei Bädern. Seine Haut hörte nach jedem Bad auf zu jucken. Für ihn war es eine Wohltat. Nach ein paar Tagen waren die Hautprobleme verschwunden. Seitdem hatte er keine Ekzeme mehr. Das ist jetzt über zwei Jahre her.

Wissenswertes

Übrigens ist Stutenmilch nicht nur ein Nahrungs- und Heilmittel. Es gibt sogar Kosmetikprodukte aus Stutenmilch. Der Haflinger-Hof Seraphin bietet eine tolle Auswahl an Produkten aus Stutenmilch. Schau doch einfach mal auf der Webseite vorbei. Dort findest du auch einige Fernsehbeiträge des NDR über den Seraphin-Hof. 

Ich werde demnächst mal das ein oder andere Kosmetikprodukt aus Stutenmilch vorstellen. Freu dich drauf. Wenn du den Beitrag nicht verpassen möchtest, dann folge diesem Blog per Email oder auf Facebook.

Liebe Grüße!

ConnyCol.

No Comments

Leave a Reply

 
%d Bloggern gefällt das: