FREIZEIT & REISEN Niedersachsen │ Schloss Dankern

SCHLOSS DANKERN │ DER ZWEITE TAG

Die Nacht war unruhig. Unruhig für alle. Nein, es war nicht laut sondern wir konnte alle nur schlecht schlafen und waren oft wach. Vielleicht lag es an der Wärme in den Zimmern. An den Betten hat es nicht gelegen. Die Matratzen sind zwar ziemlich hart, aber genau richtig. Wenn mir eine Matratze nicht gut tut, bekomme ich Rückenschmerzen. Aber von Rückenschmerzen war ich weit entfernt. Vielleicht lag es daran, dass es die erste Nacht war.

Ich erfuhr außerdem heute morgen, dass der gestrige Abend bei den Ferienhäusern des Schloss Dankern noch sehr unruhig war. Da direkt an den Ferienhäusern der große Spielplatz angrenzt und die Schüler sich dort Abends gerne noch aufhalten, ist es selbstverständlich dort etwas unruhiger und lauter. Bis 22.00 Uhr ist es auch völlig legitim. Wir hätten jedoch nicht gedacht, dass die Aussage aus der Broschüre des Schloss Dankerns (Zitat):“…Mitarbeiter des Ferienzentrums kümmern sich darum, dass die Nachtruhe eingehalten wird…“ tatsächlich umgesetzt wird. Um kurz nach 22.00 Uhr war absolute Stille auf dem Gelände. Also auch hier gibt es wieder ein riesen Pluspunkt für den Service!

Dank meines Kindes war die Nacht für alle im Haus um 06.00 Uhr vorbei. Ich habe mir einen Kaffee getrunken, meine Jogging-Sachen angezogen und bin mit dem Hund dann fast eine halbe Stunde gelaufen. Ich wusste erst nicht, welche Richtung ich einschlagen soll und habe mich dann für den Dankernsee entschieden. Eine gute Entscheidung. Morgens um kurz nach sieben ist totenstille am See. Die Oberfläche des Wassers ist glatt wie ein Spiegel und klar wie Glas. Einfach herrlich!

Um 07.30 Uhr war ich zurück am Haus und brauchte erst einmal ein Dusche. Der Brötchenwagen war auch schon unterwegs. Fast pünktlich hielt er direkt in unserer Hausreihe. Diesen Service gibt es jeden morgen. Zu festen Uhrzeiten fährt der Brötchenwagen morgens zu den verschiedenen Punkten im Park vor und man kann sich dort dann frische Brötchen oder auch frisches Brot kaufen.

Nach dem Frühstück gingen wir erst auf den Spielplatz und dann in das Spassbad TOPAS. Das „Spassbad“ ist wirklich ein Spassbad! Für Klein und Groß. Die neue Wasserlandschaft ist wirklich gelungen und lässt Kinderherzen höher schlagen. Der Wasserspaß ist kaum zu übertreffen und wenn man auf Schloss Dankern Urlaub macht, ist ein Besuch im TOPAS ein MUST DO! Egal wie das Wetter ist. Auch für die Großen ist eine neue Rutsche hinzugekommen. Die Trichter-Rutsche darf von Kindern unter 12 Jahren nicht benutzt werden. Und es wird auf schärfste darauf geachtet, dass das auch eingehalten wird. Ich verstand erst später, warum so streng vorgegangen wurde, nämlich als ich die Rutsche selbst ausprobierte. Für Kleinkinder ist sie deshalb nicht geeignet, weil sie sich zum einen bei den teilweisen Geschwindigkeiten nicht auf den großen Reifen halten können. Ein Erwachsener ist permanent damit beschäftigt sich selbst auf dem Reifen zu halten, sodass er keine Chance hätte, zusätzlich noch ein Kind auf dem Schoss sicher zu halten. Die Unfallgefahr ist für Kleinkinder somit wirklich sehr groß. Für schon ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist sie ungefährlich aber dennoch absolut spannend! Mein Geschrei war im ganzen Schwimmbad zu hören.

Harener Emma

Harener Emma (©connycol.de)

Gegen Mittag verließen wir das TOPAS und besorgten uns im Dankernmarkt ganz simple Spaghetti mit Tomatensauce (0,99 Euro), welche wir uns im Haus kochten, um etwas in den Magen zu bekommen. Schwimmbad macht immer hungrig. Danach gingen einige von uns für den Grillabend einkaufen und der Rest machte sich auf den Weg in die Spielwelt des Ferienparks. Der Spielplatzbereich ist unglaublich groß. Auch abgelegen vom großen Spielplatz in den kleinen Wäldchen findet man an jeder Ecke tolle und lustige Spielgeräte. Nicht nur die Kinder hatten hier ihren Spaß!

Um ein wenig mobiler zu sein, lieh ich mir ein Fahrrad mit Kindersitz auf dem Gepäckträger. Man darf hier keine Schönheiten oder besondere Standards erwarten. Die Räder reichen aus um das Gelände zu erkunden oder zum See zu fahren. Lange Fahrradtouren würde ich mir persönlich mit diesen Rädern sparen. Der Preis ist völlig ok. Es wird pro Fahrrad mit Kindersitz ein Pfand von 20,- Euro verlangt (ohne Kindersitz nur 10,00 Euro). Möchte man das Rad über Nacht behalten, sind 2,00 Euro pro Nacht fällig. Ansonsten ist der Verleih nur für den Tag kostenlos. Das ist absolut fair.

Zum Grillen benötigt man einen Grill. Auch den kann man sich beim Fahrradverleih für ein Pfand von 10,00 Euro mitnehmen. Es gibt auch hier keine Leihgebühr. 

Und somit war auch der zweite Tag sehr schnell um.

Zusätzliche Ausgaben heute:

  • Mittagessen: 0,99 Euro
  • Fahrrad: 4,00 Euro (2 Nächte)
  • Grillabend ca 8,00 Euro pro Person (inkl Beilagen und Getränke)

Fotos:

Deine ConnyCol.

6 Comments

  • Reply
    Sandra (Emsland Touristik)
    1. Juni 2016 at 10:34

    Wir wünschen Euch einen spannenden Aufenthalt bei uns im Emsland – toll geschrieben!

    • Reply
      CONNY
      1. Juni 2016 at 19:23

      Vielen lieben Dank! Wir fühlen uns sehr wohl hier und das Wetter macht unerwartet toll mit 🙂

  • Reply
    Ferienzentrum Schloss Dankern
    1. Juni 2016 at 13:38

    Wir sind ganz begeistert von Deinem Blog und wünschen Dir noch viel Spaß bei uns in Dankern! Eine Frage die uns momentan beschäftigt: Ist das für Euch Urlaub oder Ferien, die Ihr bei uns verbringt? Oder ist das Deiner Meinung nach kein Unterschied?

    • Reply
      CONNY
      1. Juni 2016 at 19:34

      Es freut mich, dass euch mein Blog so gut gefällt. Das motiviert natürlich 🙂 Wir verbringen unseren Urlaub (also unabhängig von Ferienzeiten) hier bei euch. Ich denke, es ist schon ein Unterschied, ob man in den Ferien in Dankern ist oder außerhalb der Ferien. In den Ferien sind fast nur Familien in Schloss Dankern.
      Außerhalb der Ferienzeit findet man natürlich auch öfter mal Schulklassen vor und Familien, die fast nur in Begleitung von Kleinkindern (unter 6 Jahren) sind.

  • Reply
    Antje M.
    2. Juni 2016 at 22:09

    Hallo Conny,
    wir waren vor ein paar Jahren auch schon auf Schloß Dankern und uns hat es toll gefallen. Als Du das mit den Rädern schriebst, musste ich schmunzeln, wir waren damals auch etwas irritiert. Aber dann fand ich es einfach nur genial. Die Kids sind ja schon viel allein rumgekurvt, da musste man sich keine Gedanken machen, ob sie evtl. mal hinfallen (also ums Kind schon, aber nicht ums Rad;-) Und die 2,00 Euro pro Tag, die sind echt familienfreundlich!

    • Reply
      CONNY
      2. Juni 2016 at 23:25

      Hallo Antje,
      du hast völlig recht.
      Irgendwie gehört das einfach zu einem Ferienzentrum dazu, dass die Fahrräder etwas klappriger sind. Wenn ich mich an die Klassenfahrten meiner Kindheit zurück erinnere, sahen die Fahrräder genauso aus. Und jedes mal, wenn ich auf solch einem Drahtesel sitze, wirft es mich gedanklich zurück zu diesen lustigen Klassenfahrten 😀

    Leave a Reply

     
    %d Bloggern gefällt das: