FREIZEIT & REISEN Niedersachsen │ Schloss Dankern

SCHLOSS DANKERN │ ANKUNFT! – DER ERSTE TAG

Unser Morgen war ziemlich entspannt. Ich bin früh genug aufgestanden. Da mein Sohn noch etwas schlief, schaffte ich es sehr schnell, den Rest zusammenzupacken. Um 07.00 Uhr war Abfahrt. Die Bahn war recht frei. Wir hatten zwei kleine Staus um Hamburg rum.

Heidehaus

Heidehaus (©connycol.de) 

Ankunft SCHLOSS DANKERN um 11.30 Uhr. Insgesamt sind wir mit 7 Erwachsenen und 3 Kindern in 3 Autos verteilt gefahren. Obwohl wir nicht in der Kolonne gefahren sind, kamen wir alle ziemlich genau zum selben Zeitpunkt an. Der Parkplatz des Freizeitparks füllte sich mehr und mehr mit Bussen, aus denen Schüler ausstiegen. Für Klassenfahrten fängt gerade die Hochsaison an, sodass man im Moment viele Schulklassen im Schloss Dankern antrifft. Allerdings muss ich dazu sagen, dass sich auf dem großen Gelände alles sehr gut verläuft, sodass man nicht das Gefühl hat, sich von irgendwelchen lauten Jugendlichen genervt zu fühlen. Auch zum Abend hin ist alles sehr ruhig um und bei den Heidehäusern.

Ferienhaus

Ferienhaus (©connycol.de)

Nach der Ankunft mussten wir erst einmal zur Rezeption. Das hieß einmal alle Mann quer durch den Park. Ich muss sagen, dass ich das ein wenig ungünstig finde. Denn gerade wenn man Kinder dabei hat und einmal durch den Park muss, kommt man nur schwer vorwärts, weil die Kinder natürlich erst einmal alles testen wollen. Die Hausschlüssel werden erst ab 15.00 Uhr freigegeben. Wir bekamen also die Schlüssel nicht sofort bei der Anmeldung. Dafür bekamen wir aber schon eine „Welcome“-Tüte 🙂

Schloss Dankern

Welcome-Tüte (©connycol.de)

Außerdem durften wir die Autos schon bei den zugewiesenen Häusern parken, sodass wir nach Erhalt der Schlüssel nur noch ausladen mussten. Es gibt grundsätzlich die Möglichkeit ab 10.00 Uhr anzureisen und dann auch schon den ganzen Park zu nutzen. So bekommt man die Zeit bis 15.00 Uhr sehr gut um und hat den ersten Tag nicht nur mit der Anreise vergeudet. Wir haben die Kinder erst einmal auf dem Spielplatz toben lassen und haben dann im Restaurant „Deele“ zu Mittag gegessen – hier gab nichts zu meckern. Das Essen wurde innerhalb von 15 Minuten geliefert, wir konnten gleichzeitig mit dem Essen anfangen, die Portionen waren üppig und allen hat es wunderbar geschmeckt.

Danach wollten die Kinder erstmal auf die Wasser-Rutsche. Gesagt… getan… Auch für uns Erwachsene war der Spaßfaktor und auch der Nassfaktor hoch. Das Wetter hat super mitgespielt, sodass uns die kleine Dusche ganz recht war.

Um 15.00 Uhr konnten wir dann endlich die Schlüssel holen. Jetzt hieß es erst einmal: Schlafzimmer aussuchen, auspacken und einen ruhigen Kaffee genießen. Mein Sohn war erst einmal mit der Entdeckung des Haus-Inneren und dem Außengelände beschäftigt. Als wir gerade in den kleinen Dankernladen wollten, goß es plötzlich aus Eimern und es Gewitterte. Nach ein paar Minuten war der Regenguss vorbei und wir wagten uns durch das noch anhaltende Gewitter in Richtung Geschäft. Das Geschäft ist bis 18.00 Uhr geöffnet. Ein kleiner niedlicher Laden, in dem man nahezu alles bekommt. Man ist also nicht unbedingt gezwungen, irgendwo außerhalb einzukaufen. Preislich völlig in Ordnung liegt das Geschäft auf dem Niveau eines Rewe oder Edeka. Discounterpreise kann man natürlich nicht erwarten. Da Montags ein Anreisetag ist war das Geschäft entsprechend voll. Hier merkte man die Ankunft der Schüler deutlich. Alle deckten sich für den Abend ein.

Im Haus war eine unserer Glühbirnen im Wohnbereich kaputt. Als ich das an der Rezeption ansprach gab man mir ohne zu zögern eine neue Birne mit und fragte sogar höflich, ob ich es alleine schaffen würde oder ob jemand vorbei kommen solle. Ich sagte selbstverständlich, dass ich die Birne alleine wechseln werde. Für das Haus meiner Schwester wurden zusätzlich noch ein Baby-Gitterbett und ein Hochstuhl benötigt. Auch hier wurde ohne zu zögern alles zum Haus geliefert. Bei Ankunft im Haus um 15.00 Uhr waren die bestellten Gegenstände bereits im Haus. Was den Service angeht, kann ich nur sagen ♥TOP♥!

Den Abend ließen wir ganz ruhig ausklingen. Ein entspannter Ankunftstag. Da fängt der Urlaub tatsächlich vor den Toren Schloss Dankerns an.

Zusätzliche Ausgaben heute:

  • Mittagessen im Restaurant: 17,40 Euro
  • Kosten für den Aufenthalt eines Hundes: 20,00 Euro
  • Wlan für 3 Tage: 3,00 Euro

Hier noch ein paar Fotos:

Deine ConnyCol.

No Comments

Leave a Reply

 
%d Bloggern gefällt das: